Verwaister Elefant hatte keinen einzigen Freund, dann kletterte ein Hund auf seinen Kopf

Bubbles war ein junger verwaister Elefant, als sie von einigen Tierrettern in Afrika entdeckt wurde. Ihre beiden Eltern wurden von Wilderern abgeschlachtet, was ihr Überleben äußerst schwierig machte – vor allem, weil Elefanten nur durch soziale Stimulation gedeihen, schreibt waggingtonpost.com

Viele isolierte und verstörte Elefanten, die der Wilderei zum Opfer gefallen sind, werden in der Regel eingeschläfert, weil es an Reha-Zentren fehlt. Bubbles hatte jedoch Glück, als die Mitarbeiter der Myrtle Beach Safari in South Carolina ihr anboten, sie aufzunehmen. Der Elefant mit dem gebrochenen Herzen fand jedoch seinen ultimativen Segen in Form einer Schwester von einer anderen Spezies – Bella, der schwarze Labrador!

Bella war ein ahnungsloser, verlassener kleiner Welpe, als sie Bubbles zum ersten Mal vorgestellt wurde, aber das Duo schloss sofort eine Bindung zueinander! Sie verbanden sich über ihre gemeinsame Liebe zum Schwimmen und verbrachten Stunden damit, im Pool abzuhängen und zu spielen, ohne sich um irgendetwas zu kümmern.

Bubbles und Bella sind jetzt unzertrennliche beste Freunde, und ihre langjährige Freundschaft wird überall gefeiert! Während Bubbles das Glück hatte, ihrem elenden Leben im gefährlichen Wald zu entkommen, war es Bella, die ihre Seele wirklich gerettet hat, indem sie sie als verwandte Seele annahm! Ein Hoch auf dieses wunderschöne und übergreifende Band der Liebe!

Klicken Sie auf das Video unten, um zu sehen, wie sich Bella und Bubbles in der Gesellschaft des anderen verlieren!

Foto: youtube