In seinem hohen Alter wurde er in einem Tierheim abgegeben. Die verstörte 20-jährige Katze saß ganz ruhig da und wusste nicht, was sie erwarten würde

Statt umsorgt und geliebt zu werden, landete der zwanzigjährige Kater Diesel in einem Tierheim. Offenbar wollten seine früheren Besitzer keine Katze im Ruhestand.

Der arme Diesel saß in seinem Käfig und war einfach nur traurig. Niemand will ein Tier in diesem Alter, also musste er den Rest seiner Tage im Tierheim verbringen. Alleine und verlassen

Eine Frau im Tierheim hatte Mitleid mit der Katze. Sie postete Diesels Foto und seine Geschichte in den sozialen Medien. Ein Mädchen namens Ice stolperte über diesen Beitrag.

Die schmutzige, unordentliche und unglückliche Katze gewann ihr Herz. Sie rief die Verwaltung des Tierheims an. Am nächsten Tag kam Theis, um Diesel mit nach Hause zu nehmen.

Hier wurde ihr klar, wie vernachlässigt die Katze war. Sein Fell war an vielen Stellen verfilzt. Die Behandlung dauerte mehr als eine Stunde. Diesel tolerierte die Wasserbehandlung stoisch. Er verstand, dass sie ihm helfen wollten.

Die Katze gewöhnte sich nicht sofort an das neue Zuhause. Er hatte vor allem Angst. Der Ort, an dem er sich vor all seinen Ängsten versteckte, war hinter dem Sofa im Wohnzimmer. Dort schlief er ein paar Tage lang. Im Laufe der Zeit wurde er immer mutiger. Er freundete sich auch mit einer anderen Bewohnerin des Hauses an – der Katze Kitty.

Nach dem Besuch beim Tierarzt und dem Beginn der Behandlungsmaßnahmen ging es Diesel besser. Bald war sein neuer Lieblingsplatz Tice’ Knie. Wenn sie nach Hause kam, kuschelte er sich an sie und schlief auf ihrem Schoß ein.

Diesel hat sich inzwischen vollständig in seinem neuen Zuhause eingelebt. Bei Theis fühlt er sich sicher.

Quelle: lemurov.net

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie es mit Ihren Freunden auf Facebook: