Familie wacht auf und findet einen schlafenden Bären in ihrem Kleiderschrank

Eine Familie in Missoula wachte auf und fand einen unerwarteten Besucher in ihrem Kleiderschrank – einen Schwarzbären! Hilfssheriffs des Missoula County Sheriff’s Office reagierten auf einen Anruf am frühen Morgen über einen Schwarzbären, der schlafend im Haus einer Familie gefunden wurde.

Der Schwarzbär hatte “die Tür zum Schlammraum des Hauses geöffnet und es irgendwie geschafft, die Tür von innen zu verriegeln”, erklärte das Sheriff’s Office in einem Facebook-Post. “Nachdem er nicht mehr herauskam, begann der Bär, den Raum auseinander zu nehmen, entschied dann aber, dass er müde war und kletterte in den Schrank, um ein Nickerchen zu machen.”

So fanden ihn die Hilfssheriffs – schlafend auf einem Regal sitzend.

“Als die Beamten an das Fenster klopften, war der Bär nicht im Geringsten beeindruckt. Er streckte sich langsam, gähnte und schaute unbeeindruckt zur Tür”, heißt es weiter. Unbeirrt versuchten die Beamten, den Bären dazu zu bringen, von sich aus zu gehen.

“Schließlich gelang es den Beamten, die Tür zu öffnen, in der Hoffnung, dass er herunterhüpfen und gehen würde”, heißt es in dem Bericht weiter. “Ihre Versuche wurden jedoch nur mit einem weiteren großen Bärengähnen beantwortet.”

Hier ist ein Video des Bären im Schrank.

Es schien, als hätte der Bär es nicht eilig zu gehen. Also unternahmen die Hilfssheriffs den nächsten Schritt. Montana Fish, Wildlife and Parks kam und half, den Bären zu betäuben, damit er umgesiedelt werden konnte. Er hielt ein viel längeres Nickerchen, als er wahrscheinlich geplant hatte, aber es war das Beste.

Das Büro des Sheriffs teilte mit, dass “die Hausbesitzer froh waren, dass er bei guter Gesundheit abtransportiert wurde, aber sie werden nicht so schnell vergessen, dass dieser Eindringling auf der Suche nach dem Notwendigsten für den Bären kam!”

Sie ermutigten die Menschen auch, ihre Türen zu verschließen, und scherzten, der Bär sei ein bisschen wie Goldlöckchen. “Dies ist ein weiterer guter Grund, die Türen zu verschließen, denn wir haben auch unbestätigte Berichte, dass er zwei andere Schränke ausprobiert hat, bevor er entschied, dass dieser genau der richtige ist (Scherz)! Aber im Ernst: Schließt ab!”

Quelle: msn.com

Disclaimer | Privacy Policy | Terms of Use