Ein verwaister Elefant, der seine Mutter verloren hat, umarmt jeden Tag einen Strauß

Beispiele wahrer Freundschaft und Hingabe an uns Menschen werden oft von unseren kleineren Brüdern demonstriert. Und eines dieser Beispiele ist der Elefant Giotto

Als er erst einen Monat alt war, fiel er in einen Brunnen. Eine große Elefantenfamilie änderte gerade ihren Lebensraum und zog an Orte, an denen es mehr Nahrung gibt, und das Elefantenbaby wurde völlig allein gelassen. Ohne die Hilfe des Anwohners David Schalldrick wäre er gestorben. Der gerettete Großohr und Rüssel wurde in ein kenianisches Wildtierheim gebracht, wo er seinen lustigen Spitznamen bekam

So kam es, dass an diesem Tag ein anderes Tier ins Tierheim gebracht wurde – ein Strauß, der den Namen Erbse erhielt. Und wie so oft meldeten sich Findelkinder mit ähnlichen Schicksalen sofort. So sehr, dass sie sich jetzt nicht trennen und gerne Umarmungen arrangieren. Die Mitarbeiter des Tierheims sind selbst überrascht von der Freundschaft zwischen dem Elefantenbaby und dem Strauß und geben zu, dass sie aufrichtig miteinander verbunden sind.Nun warten die Mitarbeiter des Tierheims darauf, dass die Kinder stärker werden und sie in die Savanne in die Freiheit entlassen werden können. Obwohl Giotto und Pea höchstwahrscheinlich Teil der Wildnis werden, werden sie sich zum ersten Mal vermissen : duck.show

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie mit Ihren Freunden auf Facebook: