Die Briten fanden einen Gast in ihrem Garten, der sich als ein seltenes Tier entpuppte, das dort seit 25 Jahren nicht mehr gesehen wurde

Das Letzte, was die Menschen erwarten, ist, Fremde in ihrem Haus zu sehen. Aber manchmal sind gerade diese Fremden so niedlich, dass sie nicht einmal erschrecken, sondern unkontrollierbare Freudenschreie auslösen. Die Einwohner der Stadt Alsager im Vereinigten Königreich zum Beispiel fanden einen ungebetenen Fuchs in ihrem Vorgarten. Niemand wäre überrascht gewesen, wenn es sich nicht um einen Fuchs gehandelt hätte.

Ein ungewöhnlicher Fuchs wurde in einem Hinterhof der britischen Stadt Alsager gefunden.

Das Tier wurde am Samstag gefunden, einer Zeit, in der es normalerweise viele Feuerwerke gibt. Es musste an einen sicheren Ort gebracht werden, damit es sich nicht erschreckte. Die Besitzer des Grundstücks posteten einen Beitrag in der Facebook-Gruppe der Stadt, und das Tier wurde von einem ehemaligen Mitarbeiter der RSPCA – der Royal Society for the Protection of Animals – eingefangen.

Der schwarzbraune Fuchs wurde eingefangen und in ein örtliches Wildtierzentrum gebracht.

(9ca8f2b1cfa2d6e15f70f62a883a2a2f8)

Die Mitarbeiter des Zentrums gaben ihm den Namen Shadow. Shadow entpuppte sich als zahmes und sehr ruhiges Tier mit ein wenig mehr Fett. Was den übrigen Gesundheitszustand des Tieres betrifft, so bestand kein Anlass zur Sorge. Das Hauptproblem war jedoch das Fehlen eines Mikrochips zur Identifizierung des Besitzers.

Der Leiter des Zentrums, Lee Stewart, war überrascht, eine Amsel in der Stadt zu sehen – das letzte Mal, dass solche Tiere hier gesehen wurden, war vor 25 Jahren.

Offenbar wurde der Fuchs als Haustier gehalten. Und es gibt zwei Möglichkeiten, warum er auf der Straße gelandet ist: Entweder ist er entkommen oder seine Besitzer haben ihn ausgesetzt.

Wenn die Besitzer von Shadow gefunden werden können, wird das Tier nach Hause zurückgebracht

Wenn sich niemand meldet, werden für Shadow neue Besitzer gefunden, die wissen, wie man Füchse pflegt. Auf jeden Fall wird er nicht auf der Straße bleiben!

Quelle: dailystory.me

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Auf Facebook teilen: