Alter blinder Hund saß auf Beton in heißer Sonne, gebunden an einen Pfahl mit einer Notiz

Officer Boone, von Richmond Pet Care sowie Control, reagierte auf einen Anruf bezüglich eines Hundes, der tatsächlich an einen Pfosten gebunden sowie verlassen war.

Als der Polizist eintraf, entdeckte er einen sehr alten Schnauzer-Pudel-Mix, der an einer warmen Straßenecke in Virginia mit einer Kette an einen Pfahl gebunden war und nichts zu fressen oder zu trinken hatte.

Als er genauer hinsah, bemerkte er, dass auf einem winzigen Stück Pappe, das an seiner Kette befestigt war, ein Zettel angebracht war.

Auf dem Zettel stand: “Mein Name ist Oreo. Ich bin mehr als ein Jahrzehnt alt. Ich habe Angstzustände. Mein Besitzer ist verstorben. Mir geht es wirklich gut. Ich brauche ein Zuhause.”

Der ältere Hund konnte kaum sehen oder hören und war unglaublich ängstlich und überfordert.

Nach der medizinischen Untersuchung wurde er sofort ins RACC gebracht. Oreo war natürlich sehr verängstigt, aber als sie ihn in die Arme nahmen, begann er sich zu entspannen und fühlte sich noch wohler.

Glücklicherweise war er, abgesehen vom Verlust seines Seh- und Hörvermögens, bei guter Gesundheit. Jetzt war es an der Zeit, für den alten Hund ein Zuhause für seine goldenen Jahre zu finden. Zum Glück dauerte das nicht lange!

Eine Frau in Fredericksburg fand, dass Oreo etwas Einzigartiges an sich hatte, und wollte ihm ihr Haus zur Verfügung stellen.

Oreo hat jetzt 5 Hektar Land zum Herumlaufen und ein neues Hundegeschwisterchen, mit dem er Spaß haben kann. Seine goldenen Jahre werden die besten sein!

Bitte ‘TEILEN’, um diese Geschichte an einen Freund oder ein Familienmitglied weiterzugeben