Die Katze wollte ihr letztes Kätzchen wirklich nicht verlieren, und die Menschen haben ihr geholfen – rechtzeitig!

Ein Kätzchen und seine Mutter warteten darauf, im Freien gerettet zu werden, und sie warteten – ihr Leben wurde verändert.

Eine streunende Katze und Kätzchen wurden in einem Straßenkatzenheim in der Bronx, New York, gefunden. Die Katzenmutter mühte sich ab, ihre Babys zu füttern, aber sie hatte selbst nichts zu essen…

Zwei Kätzchen hatten diese Welt leider schon verlassen, als Little Wanderers NYC eintraf, und ein weiteres war auf dem Weg zum Tierarzt.

Nur der grau-weiße Kenzo überlebte. Er hatte kaum die Kraft, die Augen offen zu halten, aber er klammerte sich an seine Mutter, so gut er konnte.

Tierschützer wollten den beiden unbedingt helfen. Mutter und Sohn wurden von einer Pflegefamilie aufgenommen, in deren Haus sie sich erholen und ausruhen sollten.

Kenzo und seine Mutter lebten sich schnell ein und liebten ihr kuscheliges Bettchen, ihre Decken und Spielsachen. Lexi war froh, dass sie so viel Futter zur Verfügung hatte und ihr einziger Sohn in einem sauberen Nest lag.

Wegen ihrer Dünnheit hatte sie nicht genug Milch für ihr Kätzchen. „Wir unterstützen Kenzo mit regelmäßigen Fütterungen und geben Lexi nahrhaftes Futter“, sagen die Freiwilligen.

In nur einem Tag hat Kenzo 19 g zugenommen. Sein Appetit hat zugenommen und er bewegt sich mit dreifacher Energie im Nest.

Der Junge ist winzig, aber munter. Als er größer und stärker wird, beginnt er, seine Umgebung zu erkunden. Die süße Mama Lexi kümmert sich um ihn und bewahrt ihn vor Ärger.

Jeden Moment kann sie ihn beruhigen und mit mütterlichem Eifer streicheln.

Das dreifarbige Kätzchen hat sich bereits entspannt und erkannt, dass sie in Sicherheit sind. Sie hört nicht auf, ihr kostbares Baby zu lecken und zu kuscheln.

Dank Little Wanderers NYC Rettung und freiwilligen Helfern haben Lexi und ihr einziges Kätzchen Kenzo eine echte Chance, ein dauerhaftes Zuhause zu finden.

Kenzo kennt keine Not auf der Straße, er genießt das Leben als verwöhntes Haustier. Lexi kümmert sich mit Hilfe liebevoller Betreuer hervorragend um ihn.

In nur einer Woche ist der kleine Kenzo merklich gewachsen. Mit seinen kleinen Pfoten (in weißen „Fäustlingen“) versucht er, auf der Suche nach Abenteuern aus dem Nest zu kommen. Er hat in kurzer Zeit mehrere Meilensteine überwunden und macht weiterhin jeden Tag Fortschritte.

Dieser furchtlose Junge lernt laufen und zeigt seinen Charakter.

Nach einem schwierigen Start gedeihen Mutter und Sohn in einem neuen Zuhause. In ein paar Wochen werden sie zur Adoption bereit sein, aber bis dahin muss Kenzo noch viel wachsen und sich entwickeln.

Das Kätzchen fühlt sich wohl, wenn es eine Mutter und Menschen um sich hat, die jederzeit bereit sind, mit ihm zu schmusen und ihn zu streicheln.

Источник: bezkota.ru

Понравилась статья? Share it on Facebook: