7-jähriges Mädchen rettet Kätzchen, vor dem Erwachsene zu viel Angst haben, um es überhaupt anzusehen

Manche Katzen, die ein schweres Leben hinter sich haben, sehen für das Auge nicht so „ansprechend“ aus. Das war der Fall bei Gülümser, einer Straßenkatze in Istanbul, Türkei, die ein Leben führte, das keine Katze jemals ertragen sollte, schreibt fsrn.

Von dem Moment an, als Gülümser geboren wurde, lebte sie inmitten von Müll und Dreck auf den belebten Straßen von Istanbul. In den ersten vier Wochen ihres Lebens rief sie ständig um Hilfe. Doch obwohl ihr viele begegneten, unternahm niemand etwas, um ihr zu helfen.

Gülümser war entsetzlich entstellt – ihr Mund war missgebildet, ihr fehlte ein Ohr, sie hatte kaum noch eine Zunge und ihr Gesicht war voller Maden und Milben.

Niemand wollte sich dem armen Geschöpf nähern – bis eines Tages ein siebenjähriges Mädchen die Schreie des Kätzchens hörte.

Das junge Mädchen entdeckte das winzige Kätzchen, das sich im Müll versteckt hatte.

Sie wollte sofort helfen und bestand darauf, das Kätzchen mit nach Hause zu nehmen. Ihr Vater, ein Arzt, beschloss, zu versuchen, das arme Tier zu behandeln. Und so begann der Weg zur Genesung der kleinen Gülümser.

Gülümser erhielt Medikamente, Futter, Liebe und die dringend benötigte Wiederherstellungschirurgie.

Mit viel Liebe und Fürsorge begann sich das kleine Wunderkätzchen langsam zu verwandeln. Sie war voller Mut und Entschlossenheit.

Sehen Sie sie sich jetzt an – sie ist eine wunderschöne Katze, die in ihrem neuen Zuhause ein glückliches Leben führt – und das alles dank eines kleinen Mädchens mit einem sehr großen Herzen.

Was für eine unglaubliche Veränderung! Das geht einem wirklich ans Herz.

Danke, Engel, dass du diese schöne Seele gerettet hast.

Diese Geschichte erschien ursprünglich in fsrn.info