Adoptierter Welpe nach einer Woche ins Tierheim zurückgebracht

Eine Familie aus New York hat in ihrem örtlichen Tierheim den perfekten Welpen für ihre Familie gefunden. Sie adoptierten einen entzückenden schwarz-weißen Welpen. Endlich war der Welpe auf dem Weg in sein endgültiges Zuhause. Alles lief prima, doch eine Woche später änderte sich alles.

Der hübsche Hund namens Brody lebte sich gut in seinem neuen Zuhause ein. Doch eine Woche nach seiner Adoption bemerkte seine Familie, dass er plötzlich Atemprobleme hatte und nicht mehr fraß. Besorgt brachten sie Brody zu ihrem Tierarzt, um ihn untersuchen zu lassen.

Ihre Welt geriet aus den Fugen, als der Tierarzt zurückkam, um ihnen mitzuteilen, dass Brody ein „ernstes Herzgeräusch des Grades 5 hat, das eine sofortige Behandlung durch einen Herzspezialisten erfordert.“ Obwohl die Familie nur eine Woche mit Brody verbrachte, liebten sie ihn und wollten sich um ihn kümmern.

Die Familie war nicht in der Lage, sich die notwendige Behandlung finanziell zu leisten und wandte sich an das Tierheim, um Hilfe zu erhalten. Sie kamen unter Tränen an und erklärten die Diagnose. Die Familie wollte Brody nicht abgeben, weil sie wusste, dass er höchstwahrscheinlich eingeschläfert werden würde.

Das Tierheim wandte sich an seine Partner, darunter Second Chance Rescue NYC Dogs (SCR). Sie schickten einen Aufruf, in dem sie um Hilfe für den süßen Welpen baten. Während die Familie darauf wartete, ob jemand helfen konnte, kehrten sie mit Brody zu ihrem Auto zurück.

„Die Familie mit zwei kleinen Kindern saß immer noch weinend vor dem Tierheim und betete, dass etwas getan werden könnte, um ihrem Welpen die medizinische Versorgung zukommen zu lassen, die er so dringend benötigte.“

SCR antwortete eine Stunde nach dem Aufruf und erklärte, dass sie die Kosten für Brodys medizinische Behandlung übernehmen würden. Der lethargische Hund wurde sofort zur Behandlung ins Blue Pearl Specialty Hospital gebracht. Brody hatte gerade eine Familie gefunden, die ihn für immer lieben würde, und der SCR konnte nicht zulassen, dass dies das Ende war.

„Wir wissen, dass unerwartete Notfälle passieren, und wenn man eine Familie hat, die ihr Tier liebt, werden wir immer versuchen, alles in unserer Macht Stehende zu tun, um das Tier bei den Menschen zu halten, die es lieben“, schrieb SCR.

Brody befindet sich immer noch im Notfallkrankenhaus und wird behandelt. SCR macht seinem Namen alle Ehre und gibt Brody eine zweite Chance auf ein langes Leben bei einer Familie, die ihn liebt. „Sie sind gute Menschen, denen sein Wohlergehen sehr am Herzen liegt.“

Die Rettungsstation kann Hunden wie Brody nur dank der Spenden helfen, die sie erhalten. Über 100 Menschen haben gespendet, um Brody zu helfen. Vielen Dank an alle!