Der riesige, bedrohlich aussehende Hund sehnte sich tatsächlich nach der Zuneigung eines Mannes

Äußerlich furchteinflößend – innerlich gutmütig – diese Worte wurden über Jack gesagt, einen großen, kräftigen Hund mit einem bellenden, aber sehr anhänglichen Gemüt.

Leider mieden die Menschen diesen liebenswerten Hund wegen seines Aussehens, obwohl er die Gnade und das Mitgefühl der Menschen brauchte.

Freiwillige Helfer entdeckten Jack in einem ländlichen Gebiet in der Nähe von Velikie Luki bei einer interessanten Tätigkeit: Der Hund bewachte die Häuser der Anwohner auf seine eigene, nur für ihn verständliche Art. Auch ohne Besitzer wollte er den Menschen unbedingt helfen, sehnte sich nach ihrer Gesellschaft und einem freundlichen Wort. So wurde beschlossen, ihn in ein Tierheim namens „Honey“ zu geben.

Obwohl Jack nach hündischen Maßstäben schon viele Jahre alt war, hat er seine Neugierde und Fröhlichkeit nicht verloren. Er freute sich über Besucher, besonders wenn sie sein Ohr kraulten, wedelte immer fröhlich mit dem Schwanz und liebte es, in Gesellschaft zu sein und umsorgt zu werden. Die Freiwilligen waren besorgt, dass der Hund aufgrund seines Alters und seiner Größe kein Zuhause finden würde und der arme Jack seinen Lebensabend im Tierheim verbringen müsste, aber es kam alles anders.

Marina, eine langjährige Freundin des Tierheims und freiwillige Helferin, nahm den Hund in ihre Familie auf. Jetzt hat der Hund ein eigenes Zuhause, ein großes Sofa und tägliche Spaziergänge mit seiner Geliebten. Und schließlich, und das ist das Wichtigste, hat er eine Familie. „Jack und ich hoffen, dass jedes Streunertier sein eigenes Zuhause und ein Familienmitglied findet, bei dem es glücklich ist – wünscht Marina und der freundliche Jack.

So hat ein großer und unheimlicher Hund dank seiner Ansprechbarkeit und Freundlichkeit sein Zuhause gefunden. Und nicht nur im Film geht alles gut aus!

Quelle: funlet.ru

Hat dir der Artikel gefallen? Share on Facebook: